Legasthenie/ LRS & Dyskalkulie Hessen - Rechtsschutz für Hessen:

Rechtsschutz bei der Feststellung der Legsathenie/LRS & Dyskalkulie in Hessen:

Wie bereits mehrfach erwähnt, sollte man immer darauf achten, daß in den verschiedenen Stufen der Berücksichtigung von LRS und Dyskalkulie, diese immer möglichst im Vorfeld festgestellt wird.

  • Dies ist Voraussetzung für die Teilnahme am Förderunterricht.
  • Dies ist nach dem Wortlaut der Regelungen aber auch Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Erleichterungen bei der Leistungsbeurteilung, der Versetzung, der Grundschulempfehlung und bei Abschlüssen.

Nach meinem Dafürhalten muß es zwar alleine darauf ankommen, ob Legasthenie/ LRS objektiv vorgelegen hat oder nicht. Ungachtet dessen sollte man immer den sichersten Weg gehen, um nicht möglichen Nachteilen bis zur Unbeachtlichkeit ausgesetzt zu sein.

Der Rechtsschutz kann immer durch private Gutachten vorbereitet werden.

Für weitergehende Fragen hierzu, einer Erstberatung anhand Ihres konkreten Falls sowie einer deutschlandweiten Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Rechtsschutz bei Fördermaßnahmen/Leistungsbeurteilung in Hessen:

Darauf aufbauend besteht natürlich auch Rechtsschutz gegen die Versagung der Teilnahme an Fördermaßnahmen bzw. gegen deren Beendigung durch die Schule.

Hier ist anhand der tatbestandlichen Voraussetzungen unter dem Gliederungspunkt "Fördermaßnahmen" festzustellen, ob die Versagung der Fördermaßnahmen rechtmäßig ist.

Für weitergehende Fragen hierzu, einer Erstberatung anhand Ihres konkreten Falls sowie einer deutschlandweiten Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Rechtsschutz bei Leistungsbeurteilungen/ Versetzungen in Hessen:

Der Rechtsschutz bei Leistungsbeurteilungen bzw. Versetzungen bestimmt sich grundsätzlich nach dem, was unter dem Gliederungspunkt Rechtsschutz bei Leistungsbeurteilungen bzw. Rechtsschutz bei Versetzungen allgemein ausgeführt wurde.

Bei den Voraussetzungen sind dann die zusätzlichen Möglichkeiten zu beachten, die unter den Untergliederungspunkten "Legasthenie/ LRS und Leistungsbeurteilung" bzw. "Legasthenie/ LRS und Versetzung" vorstehend ausgeführt wurden.

Für weitergehende Fragen hierzu, einer Erstberatung anhand Ihres konkreten Falls sowie einer deutschlandweiten Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Bitte navigieren Sie anhand der folgenden Links durch die weiteren Unterpunkte: